dark-pictures.org

Konzertfotografie – Konzertberichte – Rezensionen

Wagner Reloaded / Arena Leipzig

Wagner Reloaded: Apocalyptica meets Wagner

2014-06-08_wagner_Bild_47632616Wenn opulente klassische Musik auf finnischen Metal trifft, kommt entweder Nightwish heraus oder ein großartiges Spektakel aus Tanz, Film, Artistik, Schauspiel, Musik, Licht und Farben. Die Band Apocalyptica und Gregor Seyffert interpretierten anlässlich des 200. Geburtstags die barocke Musik und das Leben des großen Komponisten Richard Wagner auf eine gänzlich neue Art und Weise.

2014-06-08_wagner_Bild_49552440Die bombastische Bühnenshow stellte verschiedene Stationen des Lebens und Werke von Wagner auf künstlerische Weise darund war mit einer über 50 m langen, in die Arena Leipzig hineinragende Bühne und an die 100 Mitwirkenden, darunter mehrere Kinder und ein Hund – ein Ansturm auf alle Sinne. Die Live-Musik der Band Apocalyptica mischte sich mit den Orchesterklängen des MDR-Sinfonie-Orchesters, zweiteres leider vom Band, da die Uraufführung bereits 2013 stattfand und es anlässlich des WGT lediglich eine Neuauflage der Inszenierung gab. Richard Wagner wurde als gespaltene Persönlichkeit von zwei Tänzern und Artisten dargestellt, seine verschiedenen Werke wurden verfremdet inszeniert und gleichzeitig wurde ein surrealer Film mit passenden Szenen und weiteren Metaphern am Bühnenende auf eine Leinwand projiziert.

2014-06-08_wagner_Bild_51165708Die Zuschauer im unteren Bereich waren mit Papphockern ausgestattet und mussten mehrfach den heranrollenden Schauwägen Platz schaffen, auf denen eine wilde Schar Darsteller als Komponisten, Noten oder gänzlich verfremdete Wesen zur Bühne transportiert wurde. Dadurch zu Mitwirkenden geworden, ergab sich ein Spalier aus weit über 200 Zuschauern, die brav die ihnen zugedachten Rollen erfüllten. Technische Hilfsmittel wie riesige Laufbänder und ein feuerspeiender Drache, in dessen Kopf die Band Apocalyptica auf ihren Violoncelli wilde Rhythmen spielte, hielten Auge und Ohr gefangen und sorgten für eine teils steampunkige Atmoshäre. Der Bayernkönig Ludwig II. wurde in einem riesigen Weinglas hereingefahren, in welchem er später auch ertrank.2014-06-08_wagner_Bild_53303039

Metapher und Interpretation ließen viel Spielraum, das Leben und Schaffen Richard Wagners lief jedoch wie ein roter Faden durch die ganze Aufführung. Nach knapp zwei Stunden effektvoller und professioneller Bühnenshow blieb ein von der schieren Bilder- und Tonflut ermatteter Zuschauer zurück, dem dieses beeindruckende Schauspiel sicher noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

 

Text: K. von Koriolis
Bilder: Jesko Mägle

 

Die Kammer / WGT 2014

Daniel Malheur / WGT 2014

Rapalje / WGT 2014

Apoptygma Berzerk / WGT 2014

Heimatærde / WGT 2014

Saltatio Mortis / WGT 2013

Vermaledeyt / WGT 2013

Nachtgeschrei / WGT 2013

Cantus Lunaris / WGT 2013

Grausame Töchter / WGT 2013

Digitalis Purpurea / WGT 2013

Birthday Massacre / WGT 2013

Unzucht / WGT 2013

Daniel Malheur / WGT 2013

Lord of the Lost / WGT 2013

Letzte Instanz / WGT 2013

Coppelius / WGT 2013

Vroudenspil / WGT 2013

Daemonia Nymphe / WGT 2013

Abney Park / WGT 2013